Downtown Bluesclub

Für Veranstaltungen
passen wir unsere Öffnungszeiten
gerne Ihren Wünschen an

Unser Motto: Atmosphäre   I   Gemeinschaft   I   Live-Musik

Unser Bluespapst

mamminga-1024x986

Hinter dieser Person verbirgt sich der weltweit von Blues- und Rockmusikern hoch geschätzte Veranstalter Uwe Amandus Mamminga.

Es war der Song „You really got me”. Auf der Bühne stand Sänger Raymond Douglas Davies der Sänger der Kinks, mit weinrotem Sakko und gelbem Rüschenhemd. Sein Bruder Dave Davies spielte diesen Song in einer von Uwe noch nie gehörten Live-Intensität, sodass ihn fortan diese Musik nie mehr losließ.

Die von Ray Davies später in einem Interview gegebene Aussage wurde für ihn zum Lebensmotto: „Rock-Idols come, Rock-Idols go, but Rock ‘n Roll Music is forever”.

Nun folgte er der weißen und schwarzen Blues- und Rockmusik. Er drang in deren Tiefe und erkannte, dass er in diesem Musikbereich etwas machen musste und wollte.
1978 gründete er eine Werbefirma – mit dieser Firma war es ihm nun möglich nicht nur die Gestaltung sondern auch den Offsetdruck, Textildruck und Siebdruck durchzuführen. Er gründete Labels, bewarb Musiker, Plattenfirmen, Musikverlage und entwarf Plattencover. Er mietete Clubs wie das Logo, Goldbekhaus, Fabrik und andere und veranstaltete dort u.a. die “Big Blues-Nights” und “High Energy Festivals”.

Sein großes Engagement, sein Organisationstalent sowie seine unendliche Power machten ihn schnell zum führenden Veranstalter dieser Musik. Man betraute ihn mit der Gesamtplanung für diverse Veranstaltungen. Ehrenamtlich organisierte er für die damalige Kulturbehörde musikalische Darbietungen wie z.B. Rathausmarkt-Feste, Hafengeburtstag und Stadtteilfeste.

Legendär waren seine Kulturveranstaltungen, die er zusammen mit dem Schriftsteller Hans Georg Behr und anderen als Mitbegründer der Hamburger Shakespeare Company auf die Beine stellte.

Eine der ersten Bands die er mitbetreute waren die Pretty Things – der Gitarrist Dick Taylor hat in nur 2 Nächten dem jungen U.A.Mamminga das Englisch beigebracht das er im Rockzirkus benötigte. Seine erste Veranstalter-Firma “Mammi Productions” erhielt ihren Namen nicht nur durch den Namen MAMMInga sondern durch die Sängerin Big Fat Mama (Susanne Eisen), die nachts um 2h in einem Hamburger Studio den Ausspruch brachte: „Du bist wie eine Mammi zu uns”.
Der zunächst in der Gertigstrasse gegründete kleine Downtown Bluesclub wurde 1996 in das von U.A.Mamminga mit Partnern übernommene Landhaus Walter verlegt. Durch das Landhaus Walter war es ihm nun häufiger möglich internationale Acts zu präsentieren. Dabei hat er nie vergessen auch die Hamburger und nationalen Künstler zu fördern. Im Jahr 2011 gewann der Downtown Bluesclub den German Blues Award.

Uwe A. Mamminga engagierte nicht nur von Agenturen angebotene Bands. Er holte selbst Bands aus aller Welt um sie in Europa zu präsentieren. Viele von ihnen etablierten sich in Deutschland und Europa wo sie heute nicht mehr wegzudenken wären.

Seine persönlichen Hobbys sind das Sammeln von Gitarristen und jahrzehntelang todgesagte oder getrennte Bands wieder für eine Show auf die Bühne zu bekommen. Zum Beispiel Mike Harrison (Sänger der VIP’s und Spooky Tooth) verhalf er zu einer neuen Karriere und erreichte, dass die alte Besetzung von Spooky Tooth wieder gemeinsam spielte. Viele weitere dieser Bands sind wieder fest in der Musikszene etabliert.

Seine Veranstaltungen im DOWNTOWN BLUESCLUB sind weltweit berühmt. Die Künstler werden von ihm persönlich liebevoll betreut und das vor- während und nach der Show. Das Catering mit eigenen Speisekarten für die Künstler ist so legendär, das viele seiner Künstler ihn anrufen um einen neuen Termin für das nächste Esse- äh- Show abzumachen. Ein häufiger Ausspruch dieser Künstler ist so auch: “Best club and best hospitality in the world”.

Mit seinen Veranstaltungen mit jungen und älteren Künstlern hält Uwe A. Mamminga die Roots der 60er sowie die Musik aus dem Missisippi-Delta am Leben und fördert mit jungen Musikern auch deren Weiterentwicklung.

MINIMIEREN

Proudly supported by