Sat 17.12.2022

VANJA SKY BAND

Special Guests - Thirsty Mamas

Sky begann im Alter von 19 Jahren Gitarre zu spielen, inspiriert durch den abendlichen Besuch einer Live-Musik Veranstaltung in der Nähe ihrer Heimatstadt Buzet. „Es war verrückt“, lacht sie. „Es lag eine besondere Energie in der Luft. Kaum zu beschreiben. In dem Moment habe ich beschlossen Gitarre zu spielen – und wenn ich etwas beschließe, dann tu ich es auch.“

Knapp zwei Jahre später verließ sie ihr Zuhause, um in Kroatiens Hauptstadt Mitglied einer Band zu werden. Ihre Gesangskünste und ihr Gitarrenspiel hat sie bei Konzerten in Serbien, Slovenien, Deutschland und ihrem Heimatland Kroatien verbessert.
Springen wir ins Jahr 2017. Schneller, als sie es je erwartet hätte, nimmt Sky ein Album mit einigen der größten Namen im Blues Business auf. Erster Zwischenstopp sind die Bessie Blues Studios in Stantonville Tennessee, Heimat von Produzent und Grammy-Gewinner Jim Gaines. Dort nimmt sie gemeinsam mit ihren Gitarrenkollegen Mike Zito und Bernard Allison den knisternden Roadhouse-Blues „Low Down and Dirty“ aus der Feder von Luther Allison auf. Kurz darauf kommt sie wieder mit Zito und einem Ensemble erfahrener Studiomusiker zusammen, um 11 weitere Stücke aufzunehmen. Das Ergebnis ist ihr Debüt Bad Penny, ein modernes Electric Blues Album mit geradliniger Rock ’n‘ Roll Attitüde.

Thirsty Mamas

Da der Begriff „Hamburgs älteste Band“ nicht stimmte, aber die Musiker sich erst sehr spät zusammen gefunden haben, wurde der Begriff „Hamburgs späteste Band“ kreiert, der sich schnell durchsetzte und mittlerweile zu einem Markenzeichen geworden ist.

Für die Rhythmustruppe fanden sich zwei exzellente Musiker aus dem professionellen Lager, die der Band ein Fundament bieten was als „the wall“ in Fachkreisen bekannt ist. Am Schlagzeug Sam Rusty und am Bass Vicente Hernando. Die Gitarren werden von Hans Toleé und Steff Schneider gespielt. Hans Torlée überzeugt mit seinem sauberen und transparenten Sound. Steff Schneider unterstützt ihn mit eine gelegentlichen zweiten Gitarre.

Mit seiner einzigartigen „Rockigen Röhre“ vertritt Steff die Thirsty Mamas nach außen und verleitet der Band mit den TM-Sound. Das „Salz in der Suppe“ wird durch Mike Jaedke beigesteuert. Mit seinen Harps liefert er einen großen Anteil am Thirsty Mamas Sound.

Durch die musikalischen Wurzeln der Musiker ist ein eigener Sound enstanden der diese Form der Blues und Rock Musik auf eine frische und kräftige Art dem Publikum näher bringt. Stücke bekannter Größen und eigene Kompositionen haben den eigenen Thirsty Mamas Sound, der der Band von Auftritt zu Auftritt seit Jahren neue Anhänger bringt.