Downtown Bluesclub

Sat 21.12.2019

FLOY´S MAGIC MUSIC CLUB

Einlasszeit: 19:00

Konzertbeginn: 20:00

WEBSITE

Schon als Teenager überraschte die eher zierliche kleine FLOY mit ihrer kraftvollen Soulstimme, deren Timbre eine Mixtur aus Aretha Franklin, Mahalia Jackson, Tina Turner und Janis Joplin zu sein scheint.

In den 90iger Jahren ist FLOY die erste Sängerin der Dancefloor-Erfolgsgruppe “Culture Beat” (später vor allem bekannt durch den Smash-Hit “Mr. Vain”).

Das erste Album chartet weltweit und die Single “I like you” erreicht die Nummer 2 in den US-Billboard-Charts.

Es folgt ein internationaler Plattenvertrag als Solo Künstlerin bei Warner Records.

Die Singleauskopplung “Soulful Man” aus dem Album “Shamelessly”, produziert und komponiert von dem britischen Team “Leeson and Vale” (verantwortlich beispielsweise für den Nummer1 Hit von Charles and Eddie “Would I lie to you” oder auch den James-Bond-Klassiker “For your eyes only”) wird Titelsong von Sherry Hormans Kino-Komödie “Frauen sind was Wunderbares” (mit Barbara Auer, Thomas Heinze und Kai Wiesinger).

FLOYs “Soulful Man” wird zum Radio-Hit in allen deutschsprachigen Ländern undwird bis heute im Radio gespielt.

Viele Hörer halten den Song allerdings oft fälschlicherweise für einen alten “Soul- Klassiker” aus den 60ies!

FLOY ist darüber hinaus während dieser Zeit auch als Komponistin bei EMI Publishing unter Vetrag und arbeitet in den USA mit namhaften Komponisten und Produzenten wie beispielsweise Charlie Midnight (James Brown“Living in America”) oder Andy Goldmark (Michael Bolton “Love is a Wonderful Thing”).

Zurück in Hamburg übernimmt sie 1998/1999, nach Erkrankung von Angie Stardust die sie zur “White Queen of Soul” kürt, die musikalische Leitung des damals legendären “Angie`s Nightclub” im Schmidt`s Tivoli Theater auf der Reeperbahn. FLOY kann so, vor allem auch durch ihre Entertainer-Qualitäten, noch viele weitere erfolgreiche Jahre zu der glanzvollen Historie des Clubs hinzufügen.

Floy verlässt Hamburg im Jahr 2004 und lebt mit ihrem Lebenspartner bis 2015 im Sultanat von Oman und in Portugal.

Proudly supported by