Sun 09.04.2017

KINGSIZE TAYLOR & THE ORIGINAL DOMINOES

im Rahmen "55 Jahre Star Club" Festival - eingeladenen Special Guests sind - Beryl Marsden, Karl Terry, Howie Casey & More

Seine musikalischen Wurzeln hatte Taylor in der Rock-’n’-Roll– und Folk-Musik. Als Sänger und Gitarrist widmete er sich zeitweise auch dem traditionellen Skiffle. Taylor erhielt aufgrund seiner Körpergröße den Spitznamen „King Size“. Er war ab 1957 Mitglied der James Boys, einer Skiffle Group in Liverpool. Ab Ende 1957 agierte er auch in einer Rock-’n’-Roll-Band, die ab 1960 unter dem Bandnamen „King Size Taylor And The Dominoes“ auftrat.

Mit einem Repertoire aus Rock ’n’ Roll, R&B, Blues und Country & Western traten King Size Taylor And The Dominoes im Sommer 1962 ihr erstes Deutschland-Gastspiel im Star Club in Hamburg an. Ab Mitte des Jahres 1963 schloss sich der Saxophonist Howie Casey den Dominoes an. Er war ein Veteran der Live-Szene Hamburgs und bereits 1960 mit Derry And The Seniors im Kaiserkeller aufgetreten. Die Formation bestand nun aus sechs Musikern (zwei Saxophone, zwei Gitarren, Bass und Schlagzeug) und begann in Hamburg mit Schallplatten-Aufnahmen.

Im Sommer 1964 kam es zum Streit innerhalb der Band, in dessen Folge sich die gesamten Dominoes von ihrem Bandleader und Namensgeber verabschiedeten. Ted Taylor ging zurück nach Liverpool und arbeitete wieder in seinem erlernten Beruf als Fleischer. Im Jahr 1966 brachte Decca in England mit Somebody’s Always Trying / Look For My Baby eine King-Size-Taylor-Solo-Single heraus, die aber, wie die 1967 bei Polydor erschienene Single Let Me Love You / Thinkin’ kein Verkaufserfolg wurde. Daraufhin zog sich Taylor, der auf 542 Live-Auftritte auf der Bühne des Hamburger Star Clubs zurückblicken konnte, ganz aus dem Showbusiness zurück.

prasentation2

eingeladenen “Special Guests” sind

Beryl Marsden – (Shotgun Express (Rod Stewart, Peter Green) The She Trinity,Martha Reeves’ Vandellas)

Karl Terry – (The Gamblers, Rory Storm and the Hurricanes, Karl Terry and The Cruisers ,Beatmakers (Karl Terry and Gerry Marsden (vocals), George Harrison (guitar), Paul McCartney, Les Chadwick (bass), Pete Best, Freddy Marsden (drums) and John Lennon (piano).)

Howie Casey – (McCartney (Wings); The Who; ABC; Chuck Berry; Carl Perkins; Jimmy Ruffin; Cliff Richard; Roy Young Band; Marc Bolan; Wilson Picket; Ringo Starr usw)

NDR