Wed 12.10.2016

LAURENCE JONES

"Young Artist of the Year" British Blues Awards 2016

LAURENCE JONES

Line up
Laurence Jones – Gitarre/Gesang
Roger Innes – Bass
Phil Wilson – Schlagzeug

24 Jahre alt und macht sich schon jetzt richtig einen Namen. BBC Radio 2 meinte „ein junger RobinTrower, spannend und voller Energie!“
Eine Kreuzung zwischen Eric Clapton und Buddy Guy, er ist genial. Zitat: Walter Trout
Es ist kein Wunder dass Laurence Jones bei den British Blues Awards als “Young Artist of the Year”ausgezeichnet wurde und vom Classic Rock Magazin als “the head boy of the new breed” betiteltwurde.Bandmitglied Roger Inniss hat übrigens auch kürzlich Auszeichnungen abgeräumt undwurde in The Blues Matters writers poll zum Bass player of the year 2015 gekürt.
Im Juni 2015 spielte Laurence Jones auf der Hauptbühne des renommierten Royal Albert Hall in
London, neben Van Morrison, Eric Burdon, Jools Holland und einer Vielzahl von anderen
Sternnamen als Teil des Lead Belly Fest. Blues & Soul-Magazin meinte sogar Laurence und seine
Band hätten da die Show gestohlen.
Anlässlich seines Auftrittes in der Carnegie Hall auf dem Lead Belly Fest in den USA im Februar
2016 schrieb Elmore Magazine: Laurence Jones, who became a big deal in Britain was a new
discovery for many of us in the audience. We were treated to two songs, “Swamp Soul River” and
“Thunder in the Sky”, both of which sent a buzz through the eclectic New York crowd.
Im August 2016 erscheint sein viertes Album, aufgenommen in den Headline Studios mit Mike
Vernon der mit vielen Größen der britischen Szene gearbeitet hat, wie zum Beispiel Eric Clapton,
Fleetwood Mac, John Mayall. Die Fans können also einen jungen, geladenen Bandleader erwarten,der jede Menge Killersongs im Gepäck hat.
Laurence Jones ist nicht die Zukunft des Blues, er ist die Gegenwart!
Presse
Laurence Jones darf man getrost zur Speerspitze der britischen Welle neuer Künstlern aus diesem Genre rechnen.
— Rocktimes
Grandiose Spielfreude, selten habe ich einen Blues Musiker so feurig über die Bühne toben sehen.
Der junge Brite verstand es hervorragend den vollen Konzertsaal mitzureißen, am Ende seines Sets
wurden mehrere Zugaben gefordert, welche er bereitwillig spielte.
— Crossfire
Neben seinem Gesang und Gitarrenspiel begeistert Laurence Jones auch mit seiner erfrischenden
Art, der Freude, mit der er auf der Bühne steht und einer leidenschaftlichen und emotionalen
Spielweise, die praktisch jeden in seinem Umfeld anstecken. Ob auf oder vor der Bühne.
— Hooked On Music
Der Anfangzwanziger, riss sein Publikum dann auch vom ersten Moment an mit und die Wenigsten
hielt es lange auf den Stühlen. Virtuos und mit einer ungeheuren Leichtigkeit beherrscht dieser
Musiker sein Instrument und kokettiert gleichzeitig mit seiner charmanten Art mit dem Publikum.
— Glarus 24
What’s It Gonna Be ist ein wunderbares Album voll feurigem Gitarrenspiel gepaart mit einigen
gekonnten Texten, die geprägt sind von Selbstbewusstsein und Reife.
— Wasser Prawda

.