Fri 11.01.2019

HAMBURG BLUES BAND

(IN VORBEREITUNG)

Einlasszeit: 19:00

Konzertbeginn: 20:00

Website

YOUTUBE 1

Seit nunmehr 3,5 Jahrzehnten touren fünf Typen durch überfüllte Clubs, die mit
zum Besten gehören, was die europäische Bluesszene zu bieten hat. Die Hamburg Blues Band steht für intensiven, clever arrangierten und live umwerfendenRoots Blues der regelmäßig Puristen ins mentale Wanken bringt. Denn die die Truppe um den oft mit Joe Cocker verglichenen Sänger Gert Lange
vermengt brettharten Gitarren-Bluesrock so spielfreudig wie traditionsbewusst mit Soul, Psychedelic, Rhythm & Blues,Boogie & sogar Ausflüge in Jazz Gefilde.
1982 gründeten der Hamburger Sänger & der englische Saxophonist Dick Heckstall-Smith im legendären Hamburger “Onkel Pö” spontan nach einer Mitternachts Session die Hamburg Band Band.”Dick Heckstall-Smith war unser Schlüssel zur britischen Bluesszene, unsere Brit-Blues-Connection”. “Er war für uns das,was Alexis Korner für die Stones & viele andere war.”so Lange heute. So verwundert es nicht, das die Band über die Jahre dann auch mit den Stars der Szene auf Tour war:Jack Bruce, Chris Farlowe, Mike Harrison, Arthur Brown
und Gitarrenheroen wie Clem Clempson & Miller Anderson zu Bandmitgliedern wurden.”Wir hatten darüberhinaus das grosse Glück, dass Dick Heckstall-Smith vor seinem Tod uns noch mit der Texter-Legende Pete Brown(Cream) zusammen brachte, der bis heute unsere Texte schreibt & auch ein weiterer gern gesehener Gast auf unseren Tourneen ist”.Hamburgs renommierter Blues/Rock Shouter
Gert Lange, Stimme diverse Werbespots (u.a. Carlsberg Bier) sowie dem Titelsong des mit dem deutschen Filmpreises in Gold ausgezeichneten Roadmovies “Burning Life“ und die famose Rhythmustruppe, Trommler
Hansi Wallbaum & Bassist Michael Becker (Spooky Tooth,Lake, Stoppok, Interzone, Chuck Berry, Westernhagen), kennt man als eine verschworene Bande, die miteiner konsequenter Durchschlagskraft arbeitet, ergänzt
durch ihre Fähigkeit, Dynamik auf Abruf zu steuern und mit perfekte Harmoniegesang zu würzen.